Forschungsfragen

From Kjells

Jump to: navigation, search
  • 6.2.2008: Warum haben meine Träume oft einen über mehrere Tage oder sogar Wochen relativ konstanten emotionalen "Grundton"? Mir ist das schon öfter aufgefallen, dass ich oft mehrere Tage hintereinander ganz unterschiedliche Sachen träume, sie sich jedoch darin ähneln, dass sie sich z.B. sehr selbstwert-förderlich oder bedrohlich, oder interessant/faszinierend anfühlen.
  • 1.2008: Warum haben Frauen-Parfums ganz viele unterschiedliche interessante Formen und Männer-Parfums eher langweilige? Gibt es zugrundeliegende biologische Unterschiede, oder lässt sich das allein mit der Sozialisation erklären, oder gar mit der Eigendynamik des Parfum-Marktes?
  • Information Search Strategies on the Internet. 2004, Joe Barker, Teaching Library, UC Berkeley.
  • July 2008:

Wie kommt es dazu, dass wir etwas interessant finden? Wie wird das verarbeitet und entschieden? Tomkins 1962, state-interest, situational interest, Schraw & Lehman 2001, Silvia 2005, Interest and Emotion; Renninger, K.A., Hidi, S. & Krapp, A. (1992), The Role of Interest in Learning and Development. Lawrence Erlbaum Associates. - aber macht da auch irgend jemand eine richtige Fein-Analyse? Also was passiert genau im Gehirn, was ist der Unterschied zwischen "interessant" und "uninteressant"?

Was passiert beim Lesen? Das gleiche wie beim Geschichten hören? - Wie kann man effektiver lernen als mit Texten? z.B. Ganz ohne Sprache? (Texte sind ja nur eine historische Erfindung, aber natürlich nicht aller Tage Abend!)


Personal tools

sl
דומיין בעברית  דומיין  דומין  תוכנה לניהול  קשרי לקוחות  CRM, ניהול קשרי לקוחות  דומין בעברית  פורומים  ספרדית  גיבוי